Die Ziele

Multiplikator/innen des Globalen Lernens im Dritten Lebensalter sollen:

  • sich philosophisch/theologisch in den Fragen vom „guten Leben“ unter den Bedingungen der globalisierten Welt orientieren können,
  • das Handlungsgefüge, die Handlungsfelder und Handlungsansätze der Eine-Welt-Arbeit an ausgesuchten Beispielen kennen lernen,
  • über Grundkenntnisse der Erwachsenen- bzw. Alternsbildung verfügen: Wie ist Globales Lernen im höheren Erwachsenenalter, Globales Lernen bei älteren Menschen in verschiedenen Milieus, ihre Fähigkeit und Bereitschaft zu öffentlichem Handeln möglich?
  • die Fragen der Verantwortung in der Weltgesellschaft auf sich selbst beziehen und beantworten können,
  • Gruppenarbeit und Gruppenprozesse im Rahmen von Projektgruppenarbeit verstehen, beratend begleiten oder auch leiten können,
  • zwecks Kommunikation und Recherche (Wissenserwerb) Internet-Kompetenz entwickeln, aber auch bewusst damit umgehen können, nie alles wissen zu können (und doch handeln zu müssen).

Link zur Druckversion dieser Seite  Seite ausdrucken

 

© KBE