Zeitschrift EB Heft 1/2014

Leitaspekte kirchlicher Erwachsenenbildung - ökumenisch gedacht

Sechzig Jahre gibt es unsere Zeitschrift jetzt schon - ein guter Anlass, dass Layout einer kleinen Überarbeitung zu unterziehen. Mithilfe eine Grafikers haben wir uns um große Entwürfe und kleine Details gekümmert, um die richtige Balance zwischen dem Erhalt des Gewohnten und sichtbarer Erneuerung zu finden. Gar nicht so einfach. Wir hoffen, es gefällt Ihnen! Zum Jubiläum haben wir auch Experten/-innen gebeten, ihre Vision über die Zukunft der Erwachsenenbildung abzugeben. Prof. Dr. Rolf Arnold macht den Anfang. Als wir das Heft auf einer Sitzung in Frankfurt konzipierten, entwickelte sich bald eine lebhafte Diskussion: Was ist eigentlich "katholische", was ist "evangelische" Erwachsenenbildung, und wo lässt sich da Ökumene einordnen? Die Idee war geboren, einen solchen Dialog von zwei Bildungsprofis führen zu lassen und hier als Beitrag abzudrucken. So trafen sich Dr. Martin Bock und Dr. Hermann -Josef Heinz in der Melanchton-Akademie in Köln und lieferten sich unter einem Bild von Melanchton eine spannende Diskussion, die so viel Einheit dokumentierte, dass man sich fragen kann: Wo ist das Trennende? Mit dabei Petra Herre, die als ehemalige Redakteurin der Zeitschrift der evangelischen Erwachsenenbildung "forum Erwachsenenbildung" dieses Heft wesentlich mitgestaltet hat.

Michael Sommer

Externer Link, ffnet in neuem FensterBlick ins Heft und Heftbestellung

 

Link zur Druckversion dieser Seite  Seite ausdrucken

 

© KBE