Zeitschiene

Das Projekt „Generationen lernen gemeinsam: Nachhaltigkeit“ hat eine Gesamtdauer von 36 Monaten. Der Gesamtablauf wird in der unten stehender Zeitschiene deutlich:

Tabelle

Die Fortbildung für die Multiplikatoren ist der zentrale Bestandteil des Projektes.
Die Gesamtdauer der Fortbildung beträgt 18 Monate und gliedert sich in drei aufeinander folgende Phasen:

Qualifizierungsphase [1.1.2007 bis 31.5.2007]
In dieser ersten Phase finden die zentralen Fortbildungseinheiten zur Theorie und Praxis einer intergenerationellen Bildung zur nachhaltigen Entwicklung statt.
Auftaktveranstaltung:  30.01.2007   Haus am Maiberg, Heppenheim
Block I:   26.02.-01.03.2007  Gustav-Stresemann-Institut, Bonn
Block II   16.04.-19.04.2007  Bildungshaus Schmerlenbach, Hösbach
Block III:   21.05.-24.05.2007  Kloster Himmelspforten, Würzburg

Praxisphase [1.6.2007 bis ~ 31.1.2008]
Die Durchführung von Praxisprojekten zur Förderung und Initiierung des intergenerationellen Lernens mit dem Fokus der Nachhaltigkeit steht in dieser sechs bis acht Monate langen Phase im Vordergrund. Die Teilnehmenden werden während der Praxisphase kollegial beraten und fachlich begleitet. Im September 2007 wird eine zentrale Veranstaltung alle Teilnehmenden wieder zum Praxisaustausch zusammenbringen.

Auswertungs- und Publikationsphase [1.2.2008 bis ~ 30.6.2008]
Eine anhaltende Wirkung in der Erwachsenenbildungslandschaft soll durch die Auswertung des Projektes, eine Veröffentlichung der Ergebnisse sowie durch eine Werkwoche (März 2008) und durch eine Fachtagung (13. Juni 2008) erzielt werden. Die TN der Fortbildung werden sich in der ersten Jahreshälfte 2008 an der Publikation und an der Gestaltung der Werkwoche beteiligen und dadurch zu einer Verbreitung ihrer Erfahrungen beitragen.

Link zur Druckversion dieser Seite  Seite ausdrucken

 

© KBE