Projekt „Lernen 2000 + – Initiative für eine neue Lernkultur“

Projekt der Katholischen Bundesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung (KBE)

Im Projekt „Lernen 2000 +“  werden Modelle für eine neue Lernkultur entwickelt , die eine veränderte Praxis in der Erwachsenenbildung beschreiben und sich zudem als Impuls für Neuerungen im organisierten Bildungssystem verstehen.

Zur Information und zum wissenschaftlichen Austausch mit der interessierten Fachöffentlichkeit diente die erste Fachtagung im Rahmen des Projekts mit dem Titel „Bildung im Vorübergehen?“ am 12. Februar 2001 im Katholisch Sozialen Institut in Bad Honnef mit 80 Teilnehmenden. Vorgestellt und diskutiert wurde der Bedeutungsgehalt von „Lernen en passant“ und die daraus erwachsenen Möglichkeiten und Perspektiven für das pädagogische Handeln in den Einrichtungen der Erwachsenenbildung. Die Ergebnisse dieser Tagung sind sowohl im  Internet abrufbar und werden auch in der Projektdokumentation veröffentlicht.

Die fünf Modelle des Projekts:

Schwerpunkt: Öffnung der Systeme
Projekt: „Lernen en passant – Lernen im Alltag“

Schwerpunkt: Lernen durch Beteiligung
Projekt: „Lernen am Puls der Zeit“

Schwerpunkt: Der Mensch lernt nicht mit dem Kopf allein
Projekt: „Aktivierung Erwachsener Langzeitarbeitsloser – Training für den beruflichen Wiedereinstieg“

Schwerpunkt: Mit Medien gestalten und handeln
Projekt: „Adoption – Information, Kontakt und Bildung per Mausklick“

Schwerpunkt: Heimat, Region, Europa
Projekt: „Grenzenloses Lernen – Begegnung mir der sorbischen Minderheit“

Link zur Druckversion dieser Seite  Seite ausdrucken

 

© KBE