07.02.17

Auch am neuen Standort großer Einsatz für die Belange der Mitglieder

Umzug der Katholischen Erwachsenenbildung Deutschland in neue Geschäftsräume

Aus Anlass ihres Umzugs lud die Katholische Erwachsenenbildung Deutschland – Bundesarbeitsgemeinschaft e.V. (KEB) heute in die neuen Geschäftsräume am Rheinweg 34 in Bonn. Wichtige Partner der katholischen Erwachsenenbildung aus Kirche, Gesellschaft und Fachöffentlichkeit waren erschienen, um die neuen Räumlichkeiten kennenzulernen und die bestehende gute Zusammenarbeit bei einem Mittagsimbiss zu vertiefen.
Als Einzugsgeschenk wurden Brot und Salz sowie der erbetene Segen der Bundesvorsitzenden, Elisabeth Vanderheiden, mit großem Applaus angenommen. Die Bundesgeschäftsführerin Andrea Hoffmeier hob in ihrem Statement hervor, dass es zum einen die optimale Lage zwischen Deutscher Bischofskonferenz und Bundesbildungsministerium und zum anderen erhoffte Synergieeffekte in Zeiten knapper werdender Ressourcen seien, die die KEB Deutschland zur Verlegung der Räumlichkeiten zum Forum Hochschule und Kirche (FHoK) veranlasst  hätten.
Alle Mitarbeitenden zeigten sich erfreut von den neuen Räumlichkeiten und lobten das gute und professionelle Miteinander mit den Kollegen des FHoK. Die KEB Deutschland freut sich darauf, auch in den neuen Räumlichkeiten die Belange der katholischen Erwachsenenbildung gegenüber der Kirche, dem Staat und der Gesellschaft zu vertreten.


 

Link zur Druckversion dieser Seite  Seite ausdrucken

 

© KBE